zurück zur Suche

Jüdische Hausbewohner

Mühlenstraße 77

Aus der Geschichte des Hauses
Mühlenstrasse 77
1894
Ausbildungsheim für jüdische Mädchen
1929
Jüdisches Gemeindehaus in Pankow
1935
Einrichtung der Synagoge des Pankower
Religionsvereins „Agudath Achim“
1940 Zwangseinweisung
von 22 jüdischen Bürgern aus 9 Familien
1941-1943
Deportation dieser Familien durch die
Nationalsozialisten in Vernichtungslager

Enthüllt wurde die im Zaun am Zugang zum Grundstück in einem Rahmen eingelassene Bronzetafel (Gestaltung Siegfried Krepp) durch Mitglieder des Fördervereins des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses am 7.11.2003.

zurück