zurück zur Suche

Jüdische Hausbewohner

Joachim-Friedrich-Straße 48

Zum Gedenken
an die jüdischen Bewohner dieses Hauses,
die nach 1933
durch die Nationalsozialisten
aus ihren Wohnungen vertrieben wurden.

Die Marmortafel ist in über zwei Meter Höhe in einer größeren vertieften Freifläche zwischen dem zweiten und dritten Fenster des Erdgeschosses auf dem Putz befestigt.

zurück