zurück zur Suche

Johann Przybilla

(Berlin-) Grünau 1.11.1887 - Brandenburg 23.3.1945

Wielandstraße 20

HIER WOHNTE DER
ANTIFASCHISTISCHE
WIDERSTANDSKÄMPFER
JOHANN
PRZYBILLA
GEB. AM 1.11.1887
VON DEN FASCHISTEN
ERMORDET
AM 23.3.1945
EHRE SEINEM
ANDENKEN

Eine Vorgängertafel aus den 50er Jahren trug die Inschrift:
Hier wohnte der antifaschistische Widerstandskämpfer Johann Przybilla, geb. am 1.11.1887, hingerichtet am 23.3.1945 in Brandenburg. Den Toten zu Ehren, den Lebenden zur Mahnung.
Der Kohlenhändler Przybilla war Mitglied der KPD und wurde in der Nacht des Reichstagsbrandes aus seiner Wohnung heraus verhaftet, aber bereits nach zwei Wochen entlassen. Er war weiter im Widerstand aktiv. Am 28. Dezember 1943 wurde er erneut verhaftet, zu (so Miethe, S. 57) drei Jahren Zuchthaus verurteilt und starb am 23.3.1945 im Zuchthaus Brandenburg. (Das Ehrenbuch von Brandenburg verzeichnet für seinen Todestag keine Hinrichtungen.)
An dem im rückwärtigen Teil des Grundstücks gelegenen Haus war bereits am 27.9.1992 keine Tafel mehr erkennbar. Sie ersetzte seit den 70er Jahren die Vorgängertafel.

 

zurück