zurück zur Suche

Jakob "Jacky" Spelter

Sanderstraße 15

In diesem Haus wohnte 30 Jahre
Deutschlands legendärer
Rock‘n Roller
“Jacky“
Jacky Spelter
*01.08.1927 ✝12.05.2004

Die Messingtafel wurde am 31. Januar 2005 enthüllt, „genau dort, wo Jacky zuletzt gewohnt hatte: neben seinem Fenster im Erdgeschoß“. (Berliner Morgenpost, 1.2.2005) Die Zeitung berichtete weiter: „Er kannte die Beatles, lange bevor sie bekannt waren und jammte mit John Lennon auf der Reeperbahn. In den 50er Jahren hatte er Elvis während dessen Zeit als US-Soldat im hessischen Friedberg getroffen. Jacky Spelter ... war ein Rock 'n' Roller der alten Schule und stand seit 1953 mit seiner Band ‚The Strangers‘ auf der Bühne. ... Die offizielle Gedenktafel kostete 400 Euro und wurde von Jackys Fans finanziert. Allen voran Heidie Dietz, die Lebensgefährtin des Rockers in seinen letzten fünf Lebensjahren. ‚Vollblutrocker wie Jacky sterben aus‘, sagte Frau Dietz und erinnerte an die zahlreichen Meilensteine im Leben des Musikers: ‚Er zündete die Kerze immer an beiden Enden an, sonst machte ihm das Ganze keinen Spaß.‘ Zum letzten Mal stöpselte Jacky seine weiße Fender-Jazzmaster-Gitarre im Frühjahr 2003 im "Huxleys" an der Hasenheide an seinen Verstärker.“ Der Tagesspiegel widmete ihm am 18. Juni 2004 einen gefühlvollen Nachruf.

zurück