zurück zur Suche

Israelische Botschaft

Auguste-Viktoria-Straße 74-76

Diese Tafel würdigt den grosszügigen Beitrag der Claims Conference, des Zentralrates der Juden in Deutschland und der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zur Errichtung dieses Botschaftsgebäudes

Die Inschrift ist dreisprachig, „in drei Blöcken nebeneinander geschrieben“, zunächst Englisch, dann Hebräisch und rechts in Deutsch. Sie ist in schwarzer Schrift eingraviert auf einer 120 cm x 40 cm großen Glastafel, die „in Kopfhöhe links im Eingangsfoyer des Botschaftsneubaus, ca, 4cm abstehend an allen 4 Ecken an der Wand befestigt ist“ (Mitteilung der Botschaft). Zur Enthüllung am 13.11.2002 um 10.30 Uhr sprachen Botschafter Shimon Stein, der Präsident der Claims Conference, Dr. Israel Singer, die Vizepräsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch und der Vorsitzende des Exekutivkomitees, Moshe Sanbar.

zurück