zurück zur Suche

Ismar Boas

Exin/Prov. Posen (Kcynia/Polen) 28.3.1858 - Wien 15.3.1938

Virchowweg 10

ZUR ERINNERUNG AN
GEHEIMRAT PROF. DR. MED.
ISMAR BOAS
DEN GROSSEN FORSCHER
UND LEHRER
DER GASTROENTEROLOGIE
EXIN 1858 WIEN 1938

Die Bronzetafel befand sich im Foyer der Charité-Klinik für Innere Medizin "Theodor Brugsch" (Nordflügel, Virchowweg, 3. Stock, Foyer der Station 1 Gastroenterologie). Dort wurde sie am 16. September 1992 enthüllt. Wegen Umbaumaßnahmen kam sie "über mehr als ein Jahrzehnt" in ein Depot und wurde am 15.5.2013 rechts neben dem Eingang am Virchowweg 10 auf der Ziegelsteinmauer neu enthüllt.

Boas war der Wegbereiter der modernen Magen-Darm-Heilkunde. Er begann 1877 mit dem Studium an der Charité, an der er ab 1886 tätig war. 1896 gründete er das "Archiv für Verdauungskrankheiten", 1914 die "Gesellschaft für Verdauungskrankheiten". 1907 wurde er Titularprofessor. Er begründete u.a. auch eine Armenapotheke. 1936 siedelte er aus Nazi-Deutschland nach Wien über, wo er drei Tage nach dem deutschen Einmarsch - als Hitler auf dem Heldenplatz den "Anschluss" verkündete - Selbstmord beging.

Auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee erinnert im Erbbegräbnis der Familie Asch (Feld O2, gegenüber der Einmündung des die Felder Q2/R2 trennenden Weges) eine Tafel an Boas. Die Inschrift lautet:

DEM ANDENKEN
MEINES GELIEBTEN MANNES, 
UNSERES
UNVERGESSLICHEN VATERS
JSMAR BOAS
GEB. 28.3.1858, 
GEST. 15.3.1938 ZU WIEN.

Boas Ehefrau Sophie geb. Asch (Glupon/Provinz Posen [G?uponie/Polen] 6.12.1868 - KZ Sobibor 20.3.1943), die mit ihrem Mann nach Wien geflüchtet war, ging nach seinem Tod in die Niederlande, von wo aus sie in das Vernichtungslager deportiert wurde.

In seiner Geburtsstadt Kcynia gibt es seit Juni 1991 eine von der Polnischen Ärztegesellschaft und der Kcynier Kulturgesellschaft angebrachte graue, mit hellen Bändern durchzogene Marmortafel an der Apotheke (Rynek 8) für drei aus der Stadt stammende Ärzte - neben Boas der Augenarzt Prof. Dr. Boles?aw Wicherkiewicz und der Mikrobiologe Prof. Dr. Jozef Wiza. - mit den Worten:

WYBITNI LEKARZE
KCYNIANE
PROF. DR. ISMAR BOAS
1858 - 1938
TWORCA GASTROENTEROLOGII EUROPEJSKIEJ
...

zurück