zurück zur Suche

Ingeborg Drewitz

Berlin 10.1.1923 - Berlin 26.11.1986

Quermatenweg 178

In diesem Hause lebte und arbeitete
von 1946 bis zu ihrem Tode
die Schriftstellerin
INGEBORG DREWITZ
10.1.1923 - 26.11.1986
Ihre Berliner Romane, Erzählungen und dramatischen Werke
handeln vom Schicksal der »Kleinen Leute«
und reflektieren die gesellschaftliche Entwicklung
In zahlreichen Gremien engagierte sie sich
für die Belange der Literaten

Beigesetzt ist sie auf dem Städtischen Friedhof Zehlendorf, Onkel-Tom-Straße 30, Feld 020-406 (Ehrengrab). Die Enthüllung der Berliner Gedenktafel fand (zunächst mit einem Provisorium) an ihrem 10. Todestag, dem 26.11.1996, statt. Die Tafel ist in einem Edelstahlrahmen rechts unten am erhöht stehenden Haus befestigt.

zurück