zurück zur Suche

Hermann Wilhelm Albert Blankenstein

Grafenbrück b. Finowfurt 10.1.1829 - Berlin 6.3.1910

Prenzlauer Allee 75

Hermann Blankenstein
1829 - 1910
Stadtbaurat
von Berlin
1872 - 1896
Architekt der
Sozialgebäude
Städtisches Obdach
Hospital
und Siechenhaus
Erbaut 1886/89

Die Tafel befindet sich in einer aus Klinkern gemauerten Stele am Zugang. Zur Straßenseite hin schmückt sie ein Reliefporträt Blankensteins.

In Berlin finden sich bis heute noch eine große Zahl von Bauten aus seiner Wirkungszeit. Sie sind vor allem gekennzeichnet durch preußische Schlichtheit und den Einsatz von roten und gelben Klinkern. Er und sein Nachfolger Ludwig Hoffmann waren in starkem Maße mit ihren öffentlichen Bauten stadtbildprägend. Städtisches Obdach, Fröbelstraße 15; Hospital, Fröbelstraße 17; Siechenhaus, Prenzlauer Allee 63-77.

Beigesetzt ist Blankenstein auf dem Friedhof I der Jerusalems- und Neuen Kirchen-Gemeinde vor dem Halleschen Tor, Zossener Straße, Abt. 2/2.

zurück