zurück zur Suche

Heinrich Freiherr Menu von Minutoli

Genf 12.5.1772 - Berlin 16.9.1846

Kleine Rosenthaler Straße

Zum Gedenken an
Heinrich von Minutoli
geb• am 12•5•1772 gest• am 16•9•1846
Generalleutnant • Ägyptenforscher
Förderer der königlichen Museen

Der helle Stein, auf dessen angeschrägtem Oberteil sich die Inschrift befindet, wurde im Herbst 1996 auf dem Garnisonfriedhof in Feld III unweit vom Grabe de la Motte-Fouqués aufgestellt.

Der aus altem italienischem Geschlecht stammende Minutoli trat jung in preußische Militärdienste ein. Er erhielt 1820 die Leitung einer preußischen Ägyptenexpedition, deren Sammlungen von König Friedrich Wilhelm III. angekauft wurden und den Grundstock für das Ägyptischen Museum bildeten. Minutoli, zum Mitglied der Akademie der Wissenschaften ernannt, zog sich bald darauf auf seine Besitztümer bei Lausanne zurück. Über die Expedition schrieb er das Werk "Reise zum Tempel des Jupiter Ammon und nach Oberägypten". 

 

zurück