zurück zur Suche

Hanns Sachs

Wien 10.1.1881 - Boston/USA 10.1.1947

Mommsenstraße 7

Hanns Sachs
10.01.1881 Wien – 10.01.1947 Boston
Psychoanalytiker und Jurist
Lebte von 1920 bis 1932 in Berlin
Freund der Literatur und des Films.
Lehranalytiker am
Berliner Psychoanalytischen Institut.
Gehörte dem engsten Kreis
um Sigmund Freud an.
Mitbegründer der Zeitschrift
für Anwendung der Psychoanalyse
auf die Geisteswissenschaften,
„Imago“ (1912), ab 1939 „American Imago“.
Bereits 1932 erkannte er die Gefahr des Nationalsozialismus
und emigrierte nach Boston (USA).
Sponsoren dieser Tafel:
Freunde der Psychoanalyse und des Jüdischen Museums. (20.08.2006)

Enthüllt wurde die 42x42 cm große Glastafel am 20.8.2006 aus Anlass der Freud-Austellung im Jüdischen Museum. Im linken Teil ist Sigmund Freud (Freiberg/Mähren 6.5.1856 - London 23.9.1939) mit Hut und im Mantel abgebildet, in den auf dem Rücken verschränkten Händen einen Stock haltend und offenkundig etwas betrachtend. Links von ihm steht senkrecht (von unten nach oben): Mit Freud in Berlin

zurück