zurück zur Suche

Gustav und Hildegard Severin

12.5.1903 – 10.3.2000 / 27.7.1911 - 10.7.2001

Salzufer 17-19

Technische Universität Berlin
Lehr- und Forschungsstandort
Gustav- und Hildegard-Severin-Gelände
Schenkung an die TU Berlin im Jahre 1991
durch Severin & Co.

Der Berliner Busunternehmer überließ der TU sein 19.000 qm gro­ßes Betriebsgelände zunächst im Wege eines Erbbau­rechts­vertrags. Spätestens 2050 geht das Areal in das Eigentum der Universität über. Die Messingtafel ist an zwei schwarzen Metallpfosten befe­stigt und steht links hinter der Einfahrt, deren Gitter das "S" der Firma ziert. Ent­hül­lung am Don­nerstag, dem 14.12.1995. Die Universität ernannte Severin 1991 zum Ehrensenator.
Beigesetzt sind beide auf dem Waldfriedhof Dahlem, Hüttenweg 47, Abt. 013-189/190.

zurück