zurück zur Suche

Gottfried Keller

Zürich 19.7.1819 - Zürich 15.7.1890

Bauhofstraße 2

IN • DIESEM • HAUSE • WOHNTE
IN • DEN • JAHREN • 1854-1855
DER • DICHTER
GOTTFRIED • KELLER
SEINEM • ANDENKEN
DIE • STADT • BERLIN • 1929

Die Tafel soll hier 1929 irrtümlich angebracht worden sein, da Keller, nachdem er seine Wohnung in der Mohrenstraße 58 verlassen mußte, im Haus Bauhof 2 (oder auch Am Bauhof, ab 1872 Hegelplatz benannt) lebte. Einem Leserbrief in der Berliner Zeitung vom 16. April 1985 zufolge wurde dieses Haus 1915 „abgerissen und die Gedenktafel am Haus Bauhofstraße angebracht“. Kellers erste Berliner Anschrift, als er 1850 in die Stadt kam, war Mohrenstraße 6.

Angebracht wurde die Bronzetafel Mitte Juli 1929. Die Vossische Zeitung meldete (19.7.1929, Abendausgabe, S. 4), der Magistrat habe die Tafel „kürzlich” anbringen lassen.

Trotz intensiver Recherche konnten die Inhaber von Urheberrechten an den Fotos von ca. 1942 aus den Beständen der Berlin-Studien | Historischen Sammlungen der ZLB nicht ausfindig gemacht werden.

zurück