zurück zur Suche

Garde-Kürassier-Kaserne

Columbiadamm

DIESE.KASERNE.DIENTE.DEM.IM.JAHRE
1815.ERRICHTETEN.GARDE-KÜRASSIER
REGIMENT.ALS.UNTERKUNFT
VON HIER RÜCKTE DAS REGIMENT AM 3.
AUG. 1914 MIT 37 OFFIZIEREN 713 UNTER-
OFFIZIEREN UND GARDEKÜRASSIEREN
INS FELD
AM 29. OKT. 1918 KAM DAS REGIMENT
AUS SEINER LETZTEN SCHLACHT BEI
ST. FERGEUX MIT 31 UNTEROFFZ. UND
GARDEKÜRASSIEREN ZURÜCK
DER LETZTE OFFIZIER FIEL AM GLEICHEN[!]
TAGE BEIM LETZTEN GEGENANGRIFF.

Die großformatige Bronzetafel ist an der Außenfront in Höhe des ersten Stockwerks des zweiten Gebäudes westlich der Golßener Straße angebracht. Sie zeigt im oberen Teil die Abbildung eines reitenden Garde-Kürassiers und trennt mit Abbildungen von gekreuzten Eichenblättern, gekreuzten Olivenzweigen und einem Eisernen Kreuz die Inschrift in zwei Teile. Das Gebäude gehört heute zur Polizeidirektion 5.
Die Tafel ist für Besucher zwar nur vom in Tempelhof gelegenen Columbiadamm aus zu sehen. Das Haus, an dem sie befestigt ist, steht aber in Kreuzberg. 

zurück