zurück zur Suche

Galerie Bremer

Fasanenstraße 37

Anja Bremer gründete 1946
die Galerie Bremer und schuf
damit ein Forum für die Berliner
Künstler. 1955 zog die Galerie
in dieses Haus in der Fasanen-
straße 37. Nach ihrem Tod
1985 führte ihr Lebensgefährte
Rudolf van der Lak die Galerie
und Bar alleine weiter. Diese
Tafel soll an seinen 80. Geburts-
tag am 6. Sept. 2000 erinnern.

Anja Bremer (Ostpreußen 1901 - 1985) eröffnete am 13.10.1946 die Galerie zunächst in ihrer Wohnung am Südwestkorso 48. Dort und später in der Meinekestraße zeigte sie Werke von den Nazis als „entartet” diffamierter Künstler und Werke von Avantgardisten. Die von Hans Scharoun gestaltete Bar im Hinterzimmer an der Fasanenstraße wurde ein legendärer Treffpunkt für Künstler und Kunstfreunde. Van der Lak ( Paramaibo/Surinam 6.9.1920 - Berlin 17.5.2006, Waldfriedhof Dahlem, Hüttenweg 47, 014-89/90) betrieb die Bar noch 20 Jahre nach Anja Bremers Tod bis er aus Altersgründen im März 2005 aufhörte und sie verkaufte.

zurück