zurück zur Suche

Fritz Karsen

Sonnenallee 79

Hier lehrte von 1921 - 1933
der bedeutende Reformpädagoge
Fritz Karsen
Zum Gedenken der durch
nationalsozialistische Gewaltherrschaft
verfolgten Pädagogen

Die Bronzetafel wurde 1989 enthüllt.

Die Karl-Marx-Schule (heute Abbe-Schule), deren Direktor Karsen war, war eine der bedeutendsten Reformschulen der Weimarer Republik. Karsen wurde bereits im Februar 1933 von den Nationalsozialisten aus dem Schuldienst entfernt. Noch in der Nacht des Reichstagsbrandes flüchtete er mit seiner Familie nach Paris. 1936 ging er nach Bogotá, von dort 1938 nach New York. Von 1946 bis 1948 war er im Auftrag der US-Regierung Beauftragter für das Hochschulwesen in Berlin, kehrte dann nach New York zurück. Er starb am 25. August 1951, als er im Auftrag der Unesco in Ekuador war. 

zurück