zurück zur Suche

Friedrich Friesen

Magdeburg 25.od 27.9.1784 od. 1785 - La Lobbe 15. od 16. od. 25.3.1814

Hasenheide

Geweiht
der Erinnerung an
Friedr. Friesen
geb. 25. Sept. 1785
gefallen 25. März
1814.

Der Gedenkstein aus Granit ist äußerst unscheinbar und befindet sich am Rande einer kleinen Freifläche unweit des Zugangs Karlsgartenstraße Ecke Fontanestraße zur Hasenheide. Die Inschrift ist kaum noch lesbar.

Friesen war ein enger Mitstreiter Friedrich Ludwig Jahns bei der Schaffung des ersten deutschen Turnplatzes. Er wurde in Magdeburg geboren und starb im Freiheitskrieg in La Lobbe (Frankreich). Abweichend vom Stein gibt sein Grabkreuz den 16. März als Todestag an, andere Quellen geben den 15. März an. Der Geburtstag wird in Nachschlagewerken mit dem 27.9. angegeben, auf dem Grabkreuz ist es wie auf dem Stein der 25.9., aber 1784.

Sein Grab befindet sich auf dem Invalidenfriedhof (Mitte).

zurück