zurück zur Suche

Friedrich Adolph Wilhelm Diesterweg

Siegen 29.10.1790 - Berlin 7.7.1866

Alexanderplatz 4

F.A.W. DIESTERWEG
29. OKTOBER 1790 - 7. JULI 1866
GEHÖRTE ZU DEN VERTRETERN
DER KLASSISCHEN BÜRGERLICHEN
PÄDAGOGIK, DEREN VERMÄCHTNIS
IN DER DEUTSCHEN DEMOKRATISCHEN
REPUBLIK GEPFLEGT UND WEITER-
ENTWICKELT WIRD.

Eine große Bronzetafel zeigte ein Reliefportrait Diesterwegs, darunter den Namen: Adolf Diesterweg. Geschaffen wurde die Tafel von M. Meyer-Pyritz 1908. Auf der darunter hängenden kleinen dunklen Tafel war die Inschrift zu lesen.

Die Tafeln befanden sich an der Wand im linken Teil des Eingangsbereichs. Sie sind jetzt in der Obhut der Senatsverwaltung für Schulwesen. Die erste Tafel befand sich wahrscheinlich zuvor unweit dieser Stelle an der Kurzen Straße 3 (oder 5). Sie verlief unmittelbar östlich des Alexanderplatzes in nordsüdlicher Richtung zwischen Landsberger Straße und Kaiserstraße. Die Tafel wurde nach 1945 "geborgen" und am 4.7.1966 restauriert am neuen Platz enthüllt, im Dezember 1993 entfernt.

Diesterwegs liberale pädagogische Ansätze führten zu seiner Entlassung. Begraben ist er auf dem Alten St. Matthäus-Friedhof, Schöneberg, Großgörschenstraße 12-14, Abt. J s-2.

zurück