zurück zur Suche

Franz Carl Achard

Berlin 28.4.1753 - Cunern 20.4.1821

Alt-Kaulsdorf 1-11 (Eingang Dorfstr.)

Auf diesem Gut wirkte von 1782 bis 1785
FRANZ CARL ACHARD
28.4.1753 - 20.4.1821
Chemiker und Mitglied der
Preußischen Akademie der Wissenschaften
Hier unternahm er erste Versuche zur
technischen Gewinnung von Zucker aus der Runkelrübe
und schuf damit die Grundlagen für die
spätere fabrikmäßige Herstellung von Zucker

Die Berliner Gedenktafel wurde am 22.12.1997 enthüllt. Sie befindet sich - von der Straße aus schlecht wahrnehmbar und nicht zu lesen - recht hoch an der Giebelseite der einst zum Gut gehörenden Backsteinbauten in der Dorf­straße (neben der Einfahrt der Firma Schilkin).

Auf dem Gelände befindet sich an der Hofseite des einstigen Herrenhauses über der Kellertreppe eine 1993 angebrachte Messingtafel, die gleichfalls an Achard erinnert:

Auf dem 
„Caulsdorfer Gut“ 
wirkte in der Zeit zwischen 
1782 - 1785 
FRANZ CARL ACHARD
Begründer der Rübenzuckerfabrikation 
Geb. 28.4.1753 zu Berlin 
Gest. 20.4.1821 zu Cunern

Die Jahreszahlen lauteten ursprünglich „1784 und 1796“ und wurden nachträglich überklebt.

 

zurück