zurück zur Suche

Flugzeugabsturz

Waltersdorfer Straße

FLUGZEUGABSTURZ
12. DEZEMBER 1986
AM 12. DEZEMBER 1986 STÜRZTE
UNWEIT VON BOHNSDORF EIN FLUGZEUG
DER SOWJETISCHEN FLUGGESELLSCHAFT
AEROFLOT BEIM LANDEANFLUG AUF DEN
FLUGHAFEN BERLIN-SCHÖNEFELD AB.
BEI DEM UNGLÜCK STARBEN 72 MENSCHEN,
DARUNTER 20 SCHULKINDER.
BOHNSDORFER BÜRGERINNEN UND BÜRGER
BETREUTEN BIS ZUM EINTREFFEN
DER RETTUNGSKRÄFTE DIE ÜBERLEBENDEN.

Das Wort „Flugzeugabsturz" steht am linken Rand senkrecht von unten nach oben. Die Edelstahltafel mit ausgefräster Inschrift ist auf einem hellen Betonsockel an der Ecke von Waltersdorfer Straße und Waldstraße befestigt. Sie wurde am 12.12.2010 von Bezirkstadtrat Svend Simdorn enthüllt. Ihr Aufstellungsort auf dem Mittelstreifen der Wendestelle ist direkt an der Stadtgrenze gelegen und nur rund 500m vom Unglücksort im Brandenburgischen entfernt. Die 20 Schulkinder kamen alle aus einer Schweriner Klasse.

zurück