zurück zur Suche

Ernst Bloch

Ludwigshafen 8.7.1885 - Tübingen 4.8.1977

Kreuznacher Straße 52

Hier lebte von 1931 bis 1933
Ernst Bloch
8.7.1885 - 4.8.1977
Philosoph, begann hier sein Werk »Erbschaft dieser Zeit«.
Seit 1933 im Exil, zuletzt in den USA, schrieb dort
»Das Prinzip Hoffnung«. Seit 1949 Professor in Leipzig,
wurde dort 1957 zwangsemeritiert.
Seit 1961 Professor in Tübingen.

Bloch, der vor dem National­sozia­lismus warnte, verließ 1933 Deutsch­land und kam über Auf­ent­halte in der Schweiz, Österreich, Frankreich und der Tsche­cho­slowakei 1938 in die USA, wo er bis 1949 blieb. Er folgte einem Ruf an die Univer­sität Leipzig, geriet aber mit seinen Ansichten in Konflikt mit der Staatsführung der DDR. Er beein­flußte mit seinen Theorien stark die Studenten­bewegung der 1960er Jahre.

Enthüllung der Ber­liner Gedenktafel 27.11.1991. Sie ist rechts neben dem Eingang über der Tafel für Peter Huchel befestigt.

zurück