zurück zur Suche

DNA-Skulptur

Robert-Rössle-Straße 10

DNA-Skulptur
Desoxyribonucleinsäure
(desoxyribonucleic acid DNA) die Doppel-
Helix materieller Träger der Erbinformation
des irdischen Lebens. 1953 von James
Watson und Francis Crick entschlüsselt.
Diese Skulptur wurde im Jahr 2000 für die Aus-
stellung „Sieben Hügel - Bilder und Zeichen des
21. Jahrhunderts“ der Berliner Festspiel GmbH
nach einer Idee von Ken Adam von dem Berliner
Stahlbildhauer Sebastian Kulisch geschaffen.
Nach Erneuerung und Umbau wurde sie am
15. Juni 2002 als Symbol der modernen
Biotechnologie und der engen Zusammenarbeit
innovativer Firmen auf dem Campus Berlin-Buch
endgültig eingeweiht.

Acrylglastafel auf Pultmetalltafel vor der Skulptur. Die Inschrift ist zweispaltig.

zurück