zurück zur Suche

Die Wiesenburg

Wiesenstraße 55

Der 1868 von Berliner Bürgern gegründete
Berliner Asyl-Verein für Obdachlose
eröffnete 1896 an dieser Stelle ein Asyl für
700 Männer. Das Asyl wurde 1907 um 400 Schlaf-
plätze für Frauen erweitert.
Der Volksmund nannte das Asyl
»Die Wiesenburg«

Die Berliner Gedenktafel befindet sich an einem Haus im Hof des Grundstücks und ist von der Straße aus nicht sichtbar. Die Enthüllung war am 16. Juni 1989.

zurück