zurück zur Suche

Deutsch-Britischer Yachtclub

Kladower Damm 217H

38 (BERLIN) FIELD SQUADRON
WATERMANSHIP CLASSROOM AND STORES
CONSTRUCTED BY 2LT S L FARLEY RE CLP G GREEN RE
AND 3 SECTION FROM SEPTEMBER TO NOVEMBER
OPENED BY THE CHIEF ENGINEER BAOR
MAJOR GENERAL E M MACKAY CBE
ON 2 NOVEMBER 1973

Vorläufer des Yachtclubs waren unter verschiedenen Namen Britische Yachtclubs in Berlin nach dem 2. Weltkrieg. Während der Blockade wurde die Steganlage in Gatow zum Betanken von Wasserflugzeugen genutzt.  Die ersten deutschen Mitglieder wurden nach Clubangaben ab 1970 aufgenommen. Nach der Einheit und mit dem Abzug der britischen Truppen aus Berlin wurde der Club, idyllisch gegenüber der Insel Schwanenwerder gelegen, zum Deutsch-Britischen Yachtclub. Eric MacLachlan Mackay (1921-1995) war von 1973-1976 Chief Engineer der Britischen Rheinarmee (British Army of the Rhine [BAOR]).

Die kleine Messingtafel ist an der weiß getünchten Außenwand des eingeschossigen Baus links neben der Tür zum „classroom” eingelassen. Das Unterrichts- und Lagergebäude steht gleich neben dem Zugangstor links.

zurück