zurück zur Suche

Deportation jüdischer Berliner

Iranische Straße 3

Aus diesem Gebäude
wurden
von 1941 bis 1943
jüdische Mitbürger
zur Ermordung in die
Konzentrationslager
der Nazi-Diktatur
deportiert.
Berlin 2003

Enthüllt wurde die Bronzetafel an dem einstigen jüdischen Altersheim am 27. Januar 2003. Finanziert wurde sie von der GESOBAU und von der Fa. RIWO Zossen gegossen. Angebracht war sie links neben dem Eingang. Sie ist seit einer Sanierung 2015 oder 2016 verschwunden.

Im Haus erinnerte früher eine Tafel an Erna Pakscher, die dem Altersheim ihren gesamten Nachlass in Höhe von 600.000 Mark hinterließ, als sie 1909 starb. (Wegweiser durch das jüdische Berlin, S. 266)

zurück