zurück zur Suche

Comedian Harmonists

Stubenrauchstraße 47

In einer Mansarde dieses Hauses
wurden zur Jahreswende 1927/28 auf Initiative
von HARRY FROMMERMANN mit
ROBERT BIBERTI, ERWIN BOOTZ, ERICH COLLIN,
ROMAN CYCOWSKI und ,ARI' LESCHNIKOFF die
»COMEDIAN HARMONISTS«
gegründet. Das weltberühmte Vokalensemble
wurde 1935 durch die erzwungene Emigration der
drei jüdischen Mitglieder getrennt.

Max Harry Frommer­mann (Ber­lin 12.10.1906 -  Bremen 24.10.1975), Robert Biberti (Berlin 5.6.1902 - Berlin 2.11.1985), Erwin Bootz (Stettin 30.6.1907 - Hamburg 27.12.1982), Erich Abraham Collin (Berlin 26.8.1899 - Los Angeles 29.4.1961, beigesetzt auf dem Hollywood Cemetery), Roman Cycowski ( Lodz [ ?ód?/Polen] 25.1.1901 - Palm Springs/­Ka­li­for­nien 9.11.1998, beigesetzt in Israel), Asparuch "Ari" Le­schni­koff (Hasko­vo b. Sofia 16.6.1897 - Sofia 31.7.1978).

Frommermann (später Harry M. Frohman) ging 1935 nach Österreich. Der Weg der Emigration führte ihn 1940 in die USA, wo er 1944 die Staatsbürgerschaft erhielt. 1945/46 war er als Dolmetscher beim Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess tätig.

Später arbeitete er für mehrere andere Sender, kehrte 1951 nach New York zurück. Ab 1963 begann er in Bremen mit dem Aufbau eines neuen Vokalensembles.

Der Gründungstag der „Comedian Harmonists“ war Donnerstag, der 29.12.1927. Enthül­lung der Berliner Gedenktafel am 7.9.1990.

zurück