zurück zur Suche

Christian Konrad Sprengel

Brandenburg 22.9.1750 - Berlin 7.4.1816

Königin-Luise-Platz

Dem
Entdecker
des Geheimnisses
der
Natur
im Bau
und in der Befruchtung
der
Blumen
Christian Konrad Sprengel
geb. 22. Sept. 1750 in Brandenburg a.H.
gest. 7. April 1816
in Berlin

Sprengel studierte Theologie und alte Sprachen. Von 1780-1794 war er Rektor des Gymnasiums in Spandau. Dort entstand 1793 sein bis heute gültiges Hauptwerk "Das entdeckte Geheimnis der Natur im Bau und in der Befruchtung der Blumen". Später zog er nach Berlin. Seine letzte Wohnung war Hausvogteiplatz 11, Seitenflügel, 3. Etage (Vossische Zeitung, 24.11.1920 Morgenausgabe, Erste Beilage).
Der große, dunkle Gedenkstein befindet sich unterhalb der Schaugewächshäuser neben dem Hauptweg am Rande des Blindengartens (Duft- und Tastgarten, Richtung Unter den Eichen). Er trägt die Inschrift in einem polierten Oval, gesäumt von Blütenständen.
Begraben ist Sprengel auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen Gemeinde, Mitte, Chausseestraße 126.
 

zurück