zurück zur Suche

Carl von Ossietzky

Hamburg 3.10.1889 - Berlin 4.5.1938

Kantstraße 152

IN • DIESEM • HAUSE • WIRKTE
NOBELPREISTRAEGER
CARL • VON • OSSIETZKY
VON • 1927 • BIS • 1933
ALS • HERAUSGEBER
DER • "WELTBUEHNE"
FUER • RECHT • FREIHEIT
FRIEDEN • UND
VOELKERVERSTAENDIGUNG

Hier wohnte Ossietzky und hier befand sich bis zu ihrem Verbot die Redaktion des "Blättchens", wie Kurt Tucholsky "Die Weltbühne" liebevoll-iro­nisch nannte. Das von Siegfried Jacobsohn 1905 als "Die Schau­büh­ne" gegründe­te Blatt wurde 1918 umbenannt (1. Ausgabe mit neuem Namen 4.4.1918) und zu einem publizistischen Hort der Verteidi­ger der ersten deutschen Republik. Die letzte Ausgabe vor dem Verbot datiert vom 7.3.1933.

Enthüllt wurde die von Doris Bernhorst geschaffene Tafel zu Ossietzkys 70. Geburtstag am 3. Oktober 1959 durch Volksbildungssenator Prof. Dr. Joachim Tiburtius.

zurück