zurück zur Suche

Büro Pfarrer Grüber

Oranienburger Straße 20

Hier stand das Haus,
in dem sich 1938 und 1939 die Hilfsstelle
für evangelische Christen jüdischer Herkunft
›Büro Pfarrer Grüber‹ befand.
Von 1939 bis 1941 wurden hier in der
Familienschule
über hundert evangelische und katholische
›rassisch‹ verfolgte Kinder unterrichtet
Am 30. Juni 1942 wurde für sie
jeglicher Schulunterricht verboten.

Enthüllt wurde die Bronzetafel am 14. Oktober 2000, durch Bezirksbürgermeister Joachim Zeller und Walter Sylten (Evangelische Hilfsstelle für ehemals Rasseverfolgte).

zurück