zurück zur Suche

Botschaft der Republik Korea

Stülerstraße 8/10

(Koreanischer Text)
Im Rahmen des Staatsbesuches des Präsidenten der Republik Korea, Roh, Moo-hyun,
in der Bundesrepublik Deutschland, legen wir heute,
am 13. April 2005, in der wiedervereinigten deutschen Hauptstadt Berlin, den
Grundstein für die Botschaft der Republik Korea. Möge uns eine friedliche
Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel beschieden sein.
Ban, Ki-moon Außenminister der Republik Korea

Die Kupferplatte wurde anlässlich der Grundsteinlegung für den Neubau der Botschaft am 13. April 2005 durch den südkoreanischen Außenminister Ban Ki-moon und Botschafter Youngmin Kwon enthüllt. Berliner Zeitungen (Berliner Zeitung, 14.4.2005: "Südkorea baut neue Botschaft. Gedenktafel enthüllt") berichteten darüber, jedoch ohne die Tafel abzubilden. In der Berliner Morgenpost (14.4.2005) hieß es, auf der Platte stehe eine Inschrift, „die der Sehnsucht des koreanischen Volkes nach einer Wiedervereinigung beider koreanischer Staaten und der Verbundenheit mit Deutschland vor dem Hintergrund geschichtlicher Parallelen zum Ausdruck bringen soll“. Ein Foto konnte erst im Herbst 2013 aufgenommen werden.

zurück