zurück zur Suche

Bombentote

Frankfurter Allee (U-Bahnhof Weberwiese)

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges, am
26. Februar 1945, wurde dieser U-Bahnhof
bei einem schweren Luftangriff von drei
Bomben getroffen.
Von hunderten Menschen, die sich in zwei
wartenden Zügen befanden oder auf dem
Bahnsteig Schutz gesucht hatten, starben
weit mehr als die 108 Opfer, die später
identifiziert werden konnten.
On February 26, 1945, shortly before the
end of World War II, this U-Bahn station
was hit by three bombs during a heavy air
bombardment.
Of the hundreds of people seeking shelter
on the platform or in the two stationary
trains here, many more perished than the
108 victims who could later be identified.
Auf Anregung von Günther Kunath (1932-2013) realisiert von der BVG,
26. Februar 2014

Die Tafel ist wie eine Fliese in die Wand (Schmalseite) des ehemaligen Abfertigerhäuschens auf dem Bahnsteig eingelassen. Links neben der Inschrift zeigt ein Foto Aufräumarbeiten neben dem Eingang zur U-Bahn auf der zerstörten Frankfurter Allee.

zurück