zurück zur Suche

Berliner (Rotes) Rathaus

Jüdenstraße

Im Beisein Kaiser Wilhelm I
ward der Zusammentritt
des ersten deutschen Reichstages
in diesem Rathhause gefeiert
am 17. April 1871.

Im Beisein König Wilhelm I
ward der Grundstein
zu diesem neuen Rathhause
nahe dem Thurmbau gelegt
am 11. Juni 1861.


Die erste Sitzung des
Magistrats der Hauptstadt
ward in diesem Rathhause
abgehalten
am 30. Juni 1865.

Die erste Sitzung der
Stadtverordneten-Versammlung
ward in diesem Rathhause
abgehalten
am 6. Januar 1870.

Im großen Innenhof des Rathauses befinden sich diese vier Gedenktafeln für den Ort, an dem der erste deutsche Reichstag erstmalig zusammentrat. Die ersten zwei sind oberhalb der Durchfahrt Richtung Jüdenstraße zu finden, die anderen zwei oberhalb der Durchfahrt Richtung Spandauer Straße.

Auf zwei weiteren übereinandergesetzten Tafeln rechts innen an der Wand neben der Ausfahrt zur Spandauer Straße werden das Verhältnis von Meter und preußischer Rute verdeutlicht. Über der jeweiligen Abbildung des Maßes steht: 1 Meter ”Stab› 100 Centimeter ”Neuzoll› 1870 bzw. Preußische halbe Ruthe 1816

zurück