zurück zur Suche

Berliner Psychoanalytisches Institut

Wichmannstraße 10

Das Berliner Psychoanalytische Institut
befand sich vom 30.09.1928 bis zum 14.06.1936 in dem Haus, das ursprünglich hier stand.
Mindestens 130 hier ausgebildete oder wirkende Psychoanalytikerinnen und
Psychoanalytiker und die ihnen folgende Generation verließen
das nationalsozialistische Deutschland.
Die Meisten wurden auf Grund der nationalsozialistischen Rassengesetze
dazu gezwungen.
Einige gingen auch, weil sie davon überzeugt waren, dass sie
unter nationalsozialistischen Vorzeichen nicht psychoanalytisch
würden arbeiten können.
25.8.2013 Sponsoren dieser Tafel sind Psychoanalytiker und Freunde der Psychoanalyse

Vor der letzten Textzeile ist mittig Freud abgebildet, neben dem links von unten nach oben steht: Mit Freud in Berlin. Die Acrylglastafel ist rechts vom Eingang an einem Betonvorsprung der Fassade neben den Abfallbehältern befestigt. Enthüllt wurde sie am 25.8.2013 von Ludger Hermanns und Regine Lockot.

zurück