zurück zur Suche

Berliner Erklärung

Niebergallstraße 20

Am 5. Juni 1945
unterzeichneten hier
im ehemaligen Hauptquartier
Marschall G. K. Shukows
die Vertreter der Oberkommandos
der Anti-Hitler-Koalition
die Deklaration
über die Niederlage
des faschistischen Deutschlands
und die Übernahme
der Regierungsgewalt
durch die vier alliierten Staaten.

Im späteren „Sporthaus Freund­schaft“ unter­zeichne­ten am 5. Juni 1945 Mar­schall Georgij Konstantino­witsch Shu­kow (UdSSR), Gene­ral Dwight D. Eisenho­wer (USA), Feld­marschall Bernard L. Montgome­ry (Groß­britan­nien) und Gene­ral Jean de Lattre de Tas­signy (Frankreich) die Erklärung über die end­gül­tige Nie­der­lage Deutsch­lands und die Übernahme der Regie­rungs­gewalt durch die Siegermächte.

Die Anbringung der Tafel an einer Backstein­stele erfolgte wahrscheinlich 1982. Die ge­mauer­te Gedenk­anlage gleich hinter dem Zugang war am 27.9.92 umge­stürzt und zer­stört, die Tafel wurde - nach Mitteilung des Heimatmuseums - vom Bürgerverein Wendenschloss sichergestellt und eingelagert.

Am 5.6.2005 wurde die heutige Anlage, eine neue, zweigeteilte schwarze Granittafel in einem Stahlrahmen, aufgehängt in einem überdachten Stahlgerüst, enthüllt. Sie befindet sich in der Niebergallstraße gegenüber der Einmündung in die Ekhofstraße (am Wendenschloss).

zurück