zurück zur Suche

August Wilhelm Iffland

Hannover 19.4.1759 - Berlin 22.9.1814

Charlottenstraße 33

Im Vorgängerbau dieses Gebäudes lebte von 1796 bis 1800
AUGUST WILHELM IFFLAND
19.4.1759 - 22.9.1814
Schauspieler, Dramatiker, ab 1796 Direktor des Königlichen
Nationaltheaters auf dem Gendarmenmarkt
Iffland gehörte zu den bedeutendsten Schauspielern und
Dramatikern seiner Zeit. Er entwickelte die Schauspielkunst
zu einer autonomen Gattung, stärkte den Schauspielerstand
und sicherte durch Reformen die eigenständige
Entwicklung des Theaters in Deutschland
Gefördert durch die KfW

Die Enthüllung der Berliner Gedenktafel war am 27.3.2017. Grußworte sprachen Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert und der Generalsekretär der Kreditanstalt für Wiederaufbau Dr. Lutz-Christian Funke. Die Laudatio hielt der Germanist Dr. Klaus Gerlach (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften), gefolgt von einer Performance zu den Darstellungsformen Ifflands von dem Regisseur und Künstler Nils Niemann.

zurück