zurück zur Suche

Adam Stegerwald

Greußenheim b. Würzburg 14.12.1874 - Greußenheim 3.12.1945

Zoppoter Straße 62

Hier lebte von 1921 bis 1934
ADAM STEGERWALD
14.12.1874 - 3.12.1945
Führender christlicher Gewerkschaftler[!],
Zentrumspolitiker, preußischer Minister und
Minister der Weimarer Republik

Stegerwald war 1919-1921 Mitglied des Preußi­schen Landtags und 1920-1933 des Deutschen Reichstags. Er war 1930 preußischer Verkehrs- sowie 1932 Arbeitsmini­ster. Nach dem 20. Juli 1944 wurde er für zwei Monate inhaf­tiert. 1945 war er Mit­begrün­der der CSU, die amerikanische Be­satzungsmacht setz­te ihn als Regierungspräsident von Unter­fran­ken ein. ­Ent­hüllung der Berliner Gedenktafel 3.12.1988.

zurück