zurück zur Suche

Lina Morgenstern

Breslau 25.11.1830 – Berlin 16.12.1909

Potsdamer Straße 139

Hier wohnte 1897–1900
die jüdische Schrifststellerin, Frauenrechtlerin
und Sozialaktivistin

LINA MORGENSTERN
25.11.1830 – 16.12.1909

1866 gründete sie den
Verein der Berliner Volksküchen
1896 berief sie in Berlin den ersten 'Internationalen Kongreß für
Frauenwerke und Frauenbestrebungen' ein.

Lina Morgenstern gründete schon 1848 den "Pfennigverein zur Unterstützung armer Schulkinder" und 1859 zusammen mit Adolf Lette den "Berliner Frauen-Verein zur Beförderung der Fröbel’schen Kindergärten", der sich gegen das seit 1851 in Preußen geltende Kindergartenverbot wendete.

Die Gedenktafel aus Acrylglas ist an der Fassade angebracht.

zurück