zurück zur Suche

José Rizal

Calamba City 19.6.1861 - Manila 30.12.1896

Jägerstraße 71

DR. JOSE RIZAL
(1861-1896)
NATIONALHELD DER PHILIPPINEN, WAR
ARZT UND DICHTER. ALS REFORMER UND
KRITIKER DER KOLONIALREGIERUNG
SPANIEN STAND RIZAL FÜR DEN
GEWALTLOSEN WIDERSTAND UND
VOLLENDETE IN DIESEM HAUS SEINEN
STARK AUTOBIOGRAPHISCH GEPRÄGTEN
ROMAN, NOLI ME TANGERE.

Die Inschrift steht in weißer Schrift auf einer schwarzen Eisentafel. Die Tafel zeigt im Kopf in einem ovalen Feld das philippinische Wappen umkränzt von der Inschrift: NATIONAL HISTORICAL INSTITUTE 2003

Sie wurde am 21. Juni 2005 enthüllt. Eine Vorgängertafel wurde 1978 angebracht und acht Jahre später um ein bronzenes - von einem philippinischen Künstler geschaffenes - Reliefportrait ergänzt. Dies wurde schon kurz nach der Wende entfernt und Ende 1995 war auch die Tafel fort. Ihre Inschrift lautete:
In diesem Haus
wohnte und arbeitete
im Jahre 1887
José Rizal
Held des Befreiungskampfes
des philippinischen Volkes
Hier vollendete er sein Werk
Noli me tangere

Rizals sozialkritischer Roman „Noli me tangere“ wurde 1887 in der Mauerstraße bei der Berliner Buchdruckerei-Actiengesellschaft gedruckt. Nach einem zweiten gegen die spanischen Kolonialherren gerichteten Roman „El filibustero“ (1891) wurde er als Symbolgestalt des philippinischen Widerstands verhaftet, verbannt, schließlich bei der Ausreise nach Kuba festgenommen und hingerichtet.

zurück