zurück zur Suche

Johann Heinrich Casimir Graf von Carmer

Kreuznach 29.12.1721 - Rützen/Schlesien (Ryczeń/Polen) 23.5.1801

Alexanderstraße 70

Hier wohnte
von 1779 bis 1794
der Grosskanzler
Joh. Heinrich Casimir
Graf v. Carmer
geb. 29.12.1721. gest. 23.5.1801.
Seinem Andenken
die Stadt Berlin
1900

Die Bronzetafel befand sich in ca. vier Meter Höhe an einem Pfeiler der Eingangstüren des Kaufhauses Tietz (Hermann Tietz = Hertie). Sie war damit für die Passanten quasi unsichtbar, wie man auch einem Foto des Eingangsbereichs von 1925 im Berliner Tagesspiegel (Sonntag, 16.11.2003, S. 11) entnehmen konnte. Die Anschrift entspricht etwa der Lage des heutigen Kaufhauses Galeria Kaufhof parallel zum Bahnhof.
In einem Verzeichnis von 1942 wird diese Tafel mit der Anschrift Am Königsgraben 1 als unbedingt erhaltenswert aufgeführt. Alexanderstraße und Am Königsgraben verliefen annähernd parallel zueinander. Der Haupteingangsbereich des Kaufhauses war - wie heute auch  - zum Alexanderplatz ausgerichtet.

Trotz intensiver Recherche konnten die Inhaber von Urheberrechten an den Fotos von ca. 1942 aus den Beständen der Berlin-Studien | Historischen Sammlungen der ZLB nicht ausfindig gemacht werden.

zurück