zurück zur Suche

Hochzeitsgedenkstein für Ferdinand und Luise von Preußen

Spreeweg

ELEVE EN MEMOIRE
DU JUBILE
DE CINQUANTE ANS
DE MARIAGE
DE FERDINAND DE PRUSSE
ET DE LOUISE DE PRUSSE
PAR LEURS ENFANTS
LOUISE LOUIS AUGUSTE
LE 27 SEPTEMBRE 1805

Die deutsche Übersetzung lautet: Aufgestellt in Erinnerung an das Jubiläum von 50 Jahren der Ehe von Ferdinand von Preußen und Louise von Preußen von ihren Kindern Luise Ludwig August am 27. September 1805
Im Park des Schlosses Bellevue steht der Hochzeitsgedenkstein, den die drei damals noch lebenden Kinder ihren Eltern aus Anlass der „goldenen Hochzeit” setzten.
August Ferdinand Prinz von Preußen (Berlin 23.5.1730 - Berlin 2.5.1813) heiratete 1855 Anna Elisabeth Luise von Brandenburg-Schwedt (Schwedt 22.4.1738 - Berlin 10.2.1820), Das Paar hatte sieben Kinder, von denen 1805 drei noch lebten: Friederike Luise Dorothea Philippine Prinzessin von Preußen (Friedrichsfelde 24.5.1770 - Berlin 7.12.1836), Friedrich Ludwig Christian Prinz von Preußen (genannt Prinz Louis Ferdinand, Friedrichsfelde 18.11.1772 - Wöhlsdorf bei Saalfeld 10.10.1806), Friedrich Wilhelm Heinrich August Prinz von Preußen (Friedrichsfelde 19.9.1779 - Bromberg [Bydgoszcz/Polen] 19.7.1843). Schöpfer des Steins war Gottfried Schadow.
Zu sehen ist der Stein im der Öffentlichkeit normalerweise unzugänglichen Park auf dem virtuellen Rundgang durch Schloss und Park unter http://gsb.download.bva.bund.de/BPRA/Bellevue/index.html#pano=146 (zuletzt aufgerufen am 1.5.2012).

zurück