zurück zur Suche

Harri Wuttke

Berlin-Mariendorf 19.4.1927 - Ebermannstadt (Oberfranken) 10.10.2009

Forckenbeckstraße 14

BSV 1892 Sportcasino
Harri Wuttke
* 19.04.1927 + 10.10.2009
Ein Leben im Ehrenamt
Seine berufliche Laufbahn beendete Harri Wuttke 1985 als stellvertretender
Bürgermeister von Wilmersdorf.
Die ehrenamtliche Tätigkeit bestimmte mit sein Leben und er war in diversen
Organisationen tätig.
Im März 1941 wurde Harri Wuttke Mitglied des BSV 1892, und vom Jugendspieler
der Fußball-Abteilung bis zum Ehrenmitglied des Gesamtvereins, hat er alle
möglichen Funktionen im Verein inne gehabt.
Alle Auszeichnungen, die der Verein zu vergeben hat, bekam Harri Wuttke
während seiner 68 jährigen Mitgliedschaft bis zum Jahre 2009.
Auch der Berliner Fußball-Verband und der Deutsche Fußball-Verband, die
Deutsche Olympische Gesellschaft, der Senat, das Bezirksamt, die deutsche
Lebensrettungsgesellschaft und andere Organisationen ehrten Harri Wuttke mit
diversen Auszeichnungen.
Die Krönung seines ehrenamtlichen Schaffens, war die Verleihung des
Bundesverdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland.
Der Berliner Sport- Verein 1892 möchte mit dieser Tafel Harri Wuttke ein
ehrendes Andenken bewahren .
Berliner Sport-Verein 1892
Mai 2011

Der hochgewachsene, immer lächelnde Sozialdemokrat - ein Wilmersdorfer Original - war Mitglied in der BVV von 1959-71 und 1985-89. Von 1971-85 war er Bezirksstadtrat für Soziales der SPD. Daneben war der leidenschaftliche Fußballer viele Jahre Vorsitzender der Fußballabteilung des BSV 92 und Vorsitzender des Kleingärtnerverbandes Wilmersdorf. Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen wurde im Nachruf des Bezirksamts zitiert: “Ich habe außer ihm noch niemanden getroffen, der so viele Aktivitäten unter einen Hut brachte wie er – und das auch noch überall mit großem Erfolg.”
Die goldfarbene Metalltafel, gerahmt mit Aluminiumschienen, ist links vom Eingang des Sportcasinos des BSV 1892 befestigt. Das Casino wurde aus Anlass von Wuttkes 80. Geburtstag nach ihm benannt. Es befindet sich auf dem Gelände des Stadions Wilmersdorf unweit vom Eingang zum Sommerbad.

Beigesetzt ist Wuttke auf dem Friedhof Wilmersdorf, Berliner Straße 81-103, D 4 Nr. 123.

zurück