zurück zur Suche

Franz Neumann

Berlin 14.8.1904 - Berlin 9.10.1974

Moorweg 10

Hier lebte von 1945 bis 1974 der Politiker
Franz Neumann
14.8.1904 - 9.10.1974
Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen
Partei Deutschlands (1946-1958)
Ehrenbürger der Stadt Berlin
Er war maßgeblich am Kampf gegen die Zwangs-
vereinigung von SPD und KPD beteiligt

Neumann beteiligte sich am Widerstandskampf gegen die Nationalsozialisten, kam ins KZ und wurde 1936 wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Nach 1945 engagierte er sich wie vor 1933 für die SPD auf kommunaler Ebene. Von 1949 an war er Mitglied im Deutschen Bundestag. Seit dem 20.10.1971 ist er Ehrenbürger Berlins. Berliner Gedenktafel. Beigesetzt ist er auf dem Städtischen Friedhof Tegel, Wilhelm-Blume-Allee (Eingang Ziekowstraße), Abt. J 10 1 (Ehrengrab).

Die Gedenktafel befindet sich auf dem Moorweg am Schollenweg.

zurück