zurück zur Suche

Erik Perwe

1.1.1905 - 29.11.1944

Landhausstraße 28

Erik Perwe
1/1 1905 - 29/11 1944
Kyrkoherde i Svenska Victoriaförsamlingen
1942 - 1944
De förföljdas räddare och vän,
som riskerade och gav livet
för sina medmänniskor.
Omnia gratia - Allt av Nåd.

[deutsche Übersetzung: Erik Perwe
1/1 1905 - 29/11 1944
Pfarrer der Schwedischen Victoriagemeinde
1942 - 1944
Retter und Freund der Verfolgten, er riskierte und gab sein Leben
für seine Mitmenschen
Omnia gratia - Alles durch Gnade.]

Die deutsche Überset­zung wie auch nachfolgende Angaben zu Perwes Leben lieferte freundlicherweise die Schwedische Victoriagemeinde: Nach dem Theologiestudium in Lund von 1925-31 arbeitete er als Pfarrer in Norrköping, später als Marinepfarrer in Arkösund, wo er sich für internierte Polen einsetzte. Im September 1942 wurde er Pfarrer der Schwedischen Victoriagemeinde in Berlin, wo er sich nicht nur um die schwedischen Gemeindemitglieder in der zerbombten Stadt, sondern auch um Juden und poli­tische Flüchtlinge kümmer­te (Zusam­menarbeit mit der Gräfin von Maltzan). Im Novem­ber 1944 starb er auf der Reise nach Schweden bei einem Flug­zeug­absturz über der Ostsee. Man vermutet, dass das Flugzeug von den Natio­nalsozialisten abge­schossen wurde. Am Haus befindet sich auch eine Tafel für den schwedischen Pfarrer Birger Forell (s. dort).

zurück