zurück zur Suche

Carlo Mierendorff

Großenhain/Sachsen 24.3.1897 - Leipzig 4.12.1943

Mierendorffstraße 20

Diese Schule wurde am 25.10.1954 benannt nach
Carlo Mierendorff
23.3.1887(!) - 4.12.1943
Volkswirt und Politiker
1930-33 Reichstagsabgeordneter der SPD.
1933-38 von den Nationalsozialisten inhaftiert.
Als Mitglied des Kreisauer Kreises aktiv
im Widerstand gegen den Nationalsozialismus.
Starb bei einem Bombenangriff in Leipzig.

Die Aluminiumtafel wurde am 20.6.2003 aus Anlass des 25jährigen Bestehens des Schulneubaus an der linken Mauer im Eingangsbereich enthüllt. Carlo Mierendorff war Mitglied der WIderstandsgruppe Kreisauer Kreis.

zurück