zurück zur Suche

Bauhaus

Birkbuschstraße 49

In einem früher hier stehenden Gebäude
befand sich von 1932 bis 1933 das
BAUHAUS BERLIN
Gegründet 1919 von Walter Gropius in Weimar,
weitergeführt als Hochschule für Gestaltung in Dessau,
war das Bauhaus in den zwanziger Jahren international
wegweisend für Formgestaltung und Architektur.
Zuletzt von Ludwig Mies van der Rohe geleitet, wurde es
auf Druck der Nationalsozialisten 1932 aus Dessau
vertrieben und 1933 in Steglitz geschlossen.
Viele seiner Mitglieder wurden verfolgt oder emigrierten.

Enthül­lt wurde die Berliner Gedenktafel am 30.11.1989.

In Weimar erinnert eine graue Steintafel (links neben dem ersten Fenster des Erdgeschosses) am Haus Steubenstraße 32 Ecke Gropiusstraße an Gropius:
Hier wohnte von 1920-1925 
Walter Gropius 
Begründer und erster Direktor 
des Staatlichen Bauhauses Weimar

zurück