zurück zur Suche

August Eduard Grell

Berlin 6.11.1800 - Steglitz 10.8.1886

Poststraße 12

Hier wurde geboren am 6. November 1800
AUGUST EDUARD
GRELL
der Meister des Kirchengesanges
gestorben am 10. August 1886

Die Tafel aus schwarzem Syenit bezieht sich auf den Vorgängerbau dieses 1893/94 errichteten Hauses. Sie wurde „auf Veranlassung des Musikdirektors Professor Theodor Krause“ am 100. Geburtstag Grells enthüllt. Die Bildnisplakette stammt von Fritz Schaper. Grell war von 1816 - 1838 Organist an der Nikolaikirche und von 1853 - 1875 Direktor der Singakademie. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedrichswerderschen Friedhof II, Kreuzberg, Bergmannstraße, Hauptweg 1-1.

zurück