https://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Gedenktafel_Ziegelstr_12__Mitte__Erste_sta__dtische_ho__here_Ma__dchenschule_Luisenschule.JPG
© Foto: OTFW, CC BY-SA 3.0

In diesem Gebäude befand sich von 1874-1940 die

LUISENSCHULE

1838 gegründet in der Oranienburger Straße 69 als Berlins

ERSTE STÄDTISCHE HÖHERE MÄDCHENSCHULE

Ihr erster Rektor von 1838-1888 war Eduard Mätzner (1805-1892)

und ihr Chronist Eduard Muret (1833-1904).

Zu den nach 1933 von den Nationalsozialisten vertriebenen Lehrkräften gehörten

Elisabeth Abegg (1882-1974), Elisabeth Schmitz (1893-1977),

Martin Deutschkron (1893-1982) und Margarethe Frieseke (1897-1979).

Schülerinnen waren u.a.:

Die Dichterin Paula Dehmel (1862-1918)

die Malerin Julie WoIfthorn (1864-1944)

die Schriftstellerin Else Ury (1877-1943)

die Sozialpolitikerin Hannah Karminski (1897-1943)

die Opernsängerinnen Margarethe Klose (1899-1968)

und Frieda Leider (1888-1975)

Berlin 2005