https://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Schmitz_Auguststr_82.JPG
© Foto: Holger Hübner

Solidarisch mit den Juden - kritisch gegenüber ihrer Kirche

Hier lebte von 1915 bis 1931

ELISABETH SCHMITZ

23.8.1893 - 10.9.1977

Die protestantische Studienrätin setzte sich im “Dritten Reich” für jüdische Menschen ein und

kritisierte das Schweigen ihrer Kirche - auch das der Bekennenden Kirche. Ihre Denkschrift

von 1935/36 “Zur Lage der deutschen Nichtarier” gilt als das bedeutendste evangelische

Dokument des Protests gegen die nationalsozialistische Judenverfolgung.