https://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Electronic_Beat_Studio.jpg
© Foto: Holger Hübner

In diesem Gebäude befand sich in den Kellerräumen

von 1968 bis 1984 das

ELECTRONIC BEAT STUDIO

Das Electronic Beat Studio war die kreative Keimzelle für die

“Berliner Schule für Elektronische Musik”.

Dieses Studio wurde vom Leiter des Berliner Barock-Orchesters Konrad Latte gegründet

und vom Schweizer Avantgardekomponisten Thomas Kessler aufgebaut und geleitet.

Bands wie Agitation Free, Tangerine Dream und Ash Ra Tempel

sowie Solo-Künstler wie Manuel Göttsching, Klaus Schulze und Michael Hoenig

haben diese Musik in der ganzen Welt bekannt gemacht.

Gestiftet 2020 von Hans Zimmer und Bernd Kistenmacher