zurück zur Suche

Hans Fallada, eigtl. Rudolf Wilhelm Ditzen

Greifswald 21.7.1893 - Berlin 5.2.1947

Blankenburger Straße 19

In dieser
während des
Zweiten Weltkrieges
und der Nachkriegszeit
als Hilfskrankenhaus
genutzten Schule
starb am 5. Februar 1947
der deutsche Erzähler
Hans Fallada
1893 - 1947

Die Acrylglastafel mit weißem Untergrund zeigt oben links zwei Porträts Falladas und ist rechts am Pfeiler des arkadenartigen Zugangs befestigt. Enthüllt wurde sie im Jahr 1993.
Seit dem 18.12.2013 befindet sich darunter eine kleine Erläuterungstafel:
Diese Bildungseinrichtung trug
von 1993 bis 2003
den Namen »Hans-Fallada-Schule«
Unmittelbar links angrenzend befindet sich die Feuerwache Niederschönhausen, in deren Vorgarten ein Findling mit folgenden Inschriften steht (links an der Seite):
Gott zur
Ehr,
Dem Nächsten
zur Wehr.

An der Frontseite steht in einem großen ovalen Feld unter einem Eisernen Kreuz:
Karl Lorenz
Ernst u. Adolf Ebel
Paul Hoffmann
Oskar Radde
Paul Eberhard
Unseren Kameraden

zurück