http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_1.jpg
© Foto: Holger Hübner
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_1.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_2.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_3.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_4.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_5.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Historischer_Ort_Krumpuhler_Weg_6.jpg

Von 1942 bis 1945 befand sich hier ein Zwangsarbeiterlager.

Erbaut im Zuge der “Lagerbauaktion 1942" zählte es mit rund

1.500 Männern und Frauen zu den großen Lagern in Berlin:

sogenannte Ostarbeiter (Russen, Weißrussen, Ukrainer),

Franzosen und italienische Militärinternierte, die überwiegend

im Tegeler Rüstungsbetrieb Alkett-Maget arbeiten mussten.